Home » Städtereise: Entdecke Frankfurt am Main

Städtereise: Entdecke Frankfurt am Main

by Urlauber
0 Kommentar 111 Ansichten
frankfurt-am-main

Frankfurt am Main ist eine Stadt, die viel zu bieten hat. Egal, ob man sich für Kunst, Shopping, das Nachtleben oder Geschichte interessiert, Frankfurt hat für jeden etwas zu bieten. Es gibt jedoch ein paar Dinge, die man bei einem Besuch in der Stadt beachten sollten. In diesem Artikel geben wir einen Überblick darüber, was man in Frankfurt sehen und unternehmen kann, und was man vermeiden sollten.

Die Geschichte von Frankfurt am Main

Die Geschichte von Frankfurt am Main ist untrennbar mit ihrer strategischen Lage als Handelsknotenpunkt verbunden. Die Stadt wurde 794 zum ersten Mal urkundlich erwähnt und ist seither ein wichtiges Zentrum für Handel und Kultur.

Die günstige Lage der Stadt machte sie im Laufe der Jahrhunderte zu einem beliebten Ziel für Invasionsarmeen, und sie wurde häufig geplündert und niedergebrannt. Der zerstörerischste Angriff kam 1944 während des Zweiten Weltkriegs, als über 90 % der Stadt durch alliierte Bombenangriffe zerstört wurden.

Römerberg
Römerberg Marktplatz

Trotz seiner wechselvollen Geschichte hat sich Frankfurt zu einer lebendigen und kosmopolitischen Stadt entwickelt. Sie beheimatet eine vielfältige Bevölkerung und ist ein wichtiges Finanzzentrum für Deutschland und Europa insgesamt. Die Stadt verfügt auch über eine blühende Kulturszene. Sie beherbergt viele Museen und Kunstgalerien sowie eine Reihe berühmter historischer Wahrzeichen.

Die Sehenswürdigkeiten von Frankfurt am Main

Die Skyline Frankfurts wird von Wolkenkratzern dominiert, die den Status der Stadt als bedeutendes Finanzzentrum widerspiegeln. Das bekannteste Gebäude ist der Messeturm, der das höchste Gebäude Deutschlands ist. Andere bemerkenswerte Gebäude sind der Commerzbank-Turm und die Europäische Zentralbank.

skyline-frankfurt

Die Frankfurter Altstadt

Die Altstadt von Frankfurt ist ebenfalls eine Erkundung wert. Der Römerberg ist Frankfurts historisches Stadtzentrum. Er beherbergt eine Reihe von wichtigen Sehenswürdigkeiten, wie den Römer, den Dom der Stadt aus dem 12. Jahrhundert. Auf dem Römerberg findet auch der jährliche Weihnachtsmarkt statt.

altstadt-frankfurt

Der Kaiserdom ist ein weiteres wichtiges historisches Gebäude. Es ist die Kathedrale der Stadt und wurde im 13. Jahrhundert erbaut. Heute ist der Kaiserdom eine Kirche mit bedeutenden Kunstschätzen.

Eschenheimer Turm in Frankfurt
Eschenheimer Turm in Frankfurt

Die Museen von Frankfurt am Main

Frankfurt beherbergt eine Reihe von Museen von Weltrang. Das bekannteste ist das Städel Museum, das eine beeindruckende Sammlung europäischer Kunst vom 14. Jahrhundert bis zur Gegenwart beherbergt.

senckenberg-museum-frankfurt
Das Senckenberg-Museum ist einen Besuch wert! Gerade mit Kindern super spannend!

Auch das Frankfurter Geschichtsmuseum ist ein Muss. Es zeigt die reiche Geschichte der Stadt, von ihrer Zeit als mittelalterliches Handelszentrum bis zu seiner Rolle im 20. Jahrhundert als wichtiges Finanzzentrum.

Wer sich für moderne Kunst interessiert, sollte unbedingt das Museum für Moderne Kunst besuchen. Das Museum verfügt über eine umfangreiche Sammlung zeitgenössischer Kunst, mit Werken von Künstlern wie Andy Warhol und Damien Hirst.

Die Einkaufsmöglichkeiten in Frankfurt am Main

Frankfurt ist ein Einkaufsparadies. Die Stadt bietet eine große Auswahl an Geschäften, von hochwertigen Designer-Boutiquen bis hin zu preisgünstigen Ladenketten.

Die Zeil ist die Haupteinkaufsstraße Frankfurts. Sie beherbergt eine Reihe von Kaufhäusern und Flagship-Stores internationaler Marken.

Zeilgalerie-Frankfurt
Zeilgalerie Frankfurt

Für diejenigen, die ein bisschen mehr als nur einkaufen wollen, ist die Zeilgalerie einen Besuch wert. Dieses moderne Einkaufszentrum bietet nicht nur eine große Auswahl an Geschäften, sondern auch Restaurants, ein Kino und eine Aussichtsplattform mit einem atemberaubenden Blick über die Stadt.

Das Nachtleben von Frankfurt am Main

Frankfurt ist bekannt für sein lebhaftes Nachtleben. Die Stadt hat eine große Auswahl an Bars, Clubs und Restaurants für jeden Geschmack.

frankfurt sachsenhausen
Frankfurt Sachsenhausen

Einer der beliebtesten Orte für das Nachtleben ist der Stadtteil Sachsenhausen. Dieses Viertel ist bekannt für seine traditionellen Apfelweinkneipen, die „Äppler“, die eine lokale Spezialität servieren: Apfelwein mit einem Schuss Apfelschnaps.

Die Nachtclubs in Frankfurt sind ebenfalls sehr beliebt. Einige der bekanntesten sind Cocoon, MTW Club und U60311.

Das Mainufer

Der Main ist einer der wichtigsten Flüsse in Deutschland. Er fließt durch die Stadt Frankfurt und ist ein beliebter Ort der Erholung. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, den Fluss zu genießen, darunter Schwimmen, Angeln, Bootfahren und einfach am Ufer entspannen.

Mainufer

Der Main ist auch ein wichtiger Transportweg, denn er wird von Lastkähnen genutzt, um Waren flussaufwärts und flussabwärts zu transportieren.

Kein Besuch in Frankfurt wäre vollständig, ohne einen Spaziergang am Mainufer zu unternehmen. Die Uferpromenade ist gesäumt von Cafés und Restaurants und damit der perfekte Ort, um sich zu entspannen und die Welt an sich vorbeiziehen zu lassen.

Hauptwache-in-Frankfurt
Hauptwache in Frankfurt

Wo man in Frankfurt am Main übernachten kann

Frankfurt bietet eine große Auswahl an Unterkünften für jeden Geldbeutel. Für diejenigen, die nahe am Geschehen sein möchten, ist das Stadtzentrum die beste Wahl. Wer dagegen eine entspanntere Atmosphäre sucht, wird im Stadtteil Sachsenhausen fündig.

Für diejenigen, die auf der Suche nach luxuriösen Unterkünften sind, ist der Frankfurter Hof eine gute Wahl. Dieses historische Hotel empfängt seine Gäste bereits seit 1876 und bietet 5-Sterne-Service.

Was man in Frankfurt am Main vermeiden sollte

Frankfurt ist im Allgemeinen eine sichere Stadt, aber es gibt ein paar Gegenden, die man besser meidet. Das Bahnhofsviertel ist eine dieser Gegenden. Diese Gegend ist voll von billigen Hotels und Hostels und kann nachts ziemlich gefährlich sein.

Eine weitere Gegend, die Sie meiden sollten, ist das Rotlichtviertel rund um das Bieberviertel. Diese Gegend ist voll von Stripclubs, Sexshops und Prostituierten. Am besten meidet man diese Gegend ganz und gar.

frankfurt-nachtleben

Wann man Frankfurt am Main besuchen sollte

Die beste Zeit für einen Besuch in Frankfurt ist der Frühling oder der Herbst. In diesen Monaten ist das Wetter angenehm und es gibt weniger Touristen als im Sommer.

Im Oktober findet die Frankfurter Buchmesse, die eine der größten Buchmessen der Welt ist statt.

Wer sich für Weihnachtsmärkte interessiert, sollte Frankfurt im Dezember besuchen. Die Stadt hat eine Reihe verschiedener Märkte, jeder mit seiner eigenen einzigartigen Atmosphäre.

frankfurt-im-fruehjahr

Fazit

Frankfurt am Main ist eine vielfältige und kosmopolitische Stadt, die für jeden etwas zu bieten hat. Die Stadt ist für ihr lebhaftes Nachtleben, ihre vielfältige Kultur und ihren Reichtum an Geschichte bekannt. Egal ob man shoppen, feiern oder einfach nur entspannen will, Frankfurt ist das perfekte Reiseziel. Man sollte nur darauf achten, das Bahnhofsviertel und das Rotlichtviertel rund um das Bieber-Viertel zu meiden.

You may also like

Hinterlasse ein Kommentar