Home » Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Hamburg

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Hamburg

by Urlauber
0 Kommentar 368 Ansichten
hamburg

Hamburg ist mit über 1,8 Millionen Einwohnern auf 755 km² Fläche nach Berlin die zweitgrößte Stadt Deutschlands und lockt mit dem Hafen, dem maritimen Flair und vielen kulturellen Attraktionen zahlreiche Besucher an. Der Hamburger Hafen ist Dreh- und Angelpunkt der städtischen Wirtschaft und der größte Hafen Deutschlands sowie einer der wichtigsten Europas. Bekannt ist Hamburg auch als Musicalstadt. Neues Wahrzeichen der Metropole Norddeutschlands ist die Elbphilharmonie. Hamburg ist aber auch ein Zentrum des Medien- und Verlagswesen. Nicht nur „Der Spiegel“, sondern zahlreiche weitere Unternehmen aus dieser Branche haben hier ihren Sitz.

Hamburgs beliebteste Sehenswürdigkeiten

Der Hamburger Hafen und die Landungsbrücken

Was wäre Hamburg ohne seinen Hafen. Er bildet nicht nur den wirtschaftlichen Mittelpunkt der Hansestadt an der Elbe, sondern ist auch eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Hamburg. Bei einer Hafenrundfahrt erfährt man mehr über die Entwicklung und Bedeutung dieses maritimen Verkehrsknotenpunkts. Je nach Größe der Barkasse fahren die Boote auch in die engen Fleete der historischen Speicherstadt hinein.
Die Hafenrundfahrten starten in der Regel an den Landungsbrücken, einem Gebäudeensemble, das mit dem Alten Elbtunnel sowie den beiden Museumsschiffen Cap San Diego und Rickmer Rickmers mit weiteren Attraktionen aufwartet.

landungsbruecken-hamburg
Landungsbrücken

Die historische Speicherstadt

Bis heute werden hier Teppiche und Gewürze aus dem Orient gelagert. Früher diente die Speicherstadt mit ihren trutzigen Backsteinfassaden der Lagerung von allen Waren und Gütern, die auf dem Seeweg in die Hansestadt gebracht wurden. Als größtes Lagerhausensemble der Welt lockt es mit weiteren Highlights wie dem Miniatur Wunderland, der wohl größten Modelleisenbahn, zahlreiche Besucher an.

hamburg-speicherstadt
Hamburg Speicherstadt

Der Michel (Kirche Sankt Michaelis)

Der Michel bezeichnet im Grunde nur den Turm der Sankt-Michaelis-Kirche. Von der Aussichtsplattform, die auch per Aufzug erreichbar ist, genießt man einen wunderbaren Panoramablick auf den Hafen, das Zentrum, Elbe und Alster. In der Kirche selbst finden regelmäßig klassische Konzerte und Orgelmusik statt.

Das Hamburger Rathaus

Das Hamburger Rathaus reiht sich ein in die Liste der prächtigsten Rathäuser Deutschlands. Außen wie innen ist es unbedingt einen Besuch wert. Gerade wenn das Wetter mal schlecht ist, bietet es sich an, die gotische Eingangshalle zu betrachten oder im Rahmen einer Führung weitere Räumlichkeiten wie den großen Ratssaal zu besichtigen.

Hamburger Rathaus
Hamburger Rathaus

Das Schanzenviertel

Das Schanzenviertel ist beliebt zum Ausgehen und Feiern. Alljährlich findet hier seit 1988 das Schanzenfest statt, ein Straßenfest mit links-alternativem Hintergrund. Auch ein großer Flohmarkt sowie verschiedene kulinarische Angebot sind ein Teil davon. Straßenkünstler und alternative Musik sind aus dem Schanzenviertel ebenfalls nicht mehr wegzudenken.

Altona

Dieser Stadtteil westlich des Zentrums war einst die zweitgrößte Stadt Dänemarks. Vom sogenannten Altonaer Balkon genießt man eine wunderbare Aussicht auf den Hafen und die schwungvolle Köhlbrandbrücke sowie das schiffsförmige Dockland-Bürogebäude.

Reiterstatue am Rathaus Hamburg Altona
Reiterstatue am Rathaus Hamburg Altona

Der Hamburger Fischmarkt

Jeden Sonntagmorgen geht auf dem Hamburger Fischmarkt das Geschrei um die besten Fische los. Hier gibt es nicht nur Fisch, sondern auch Obst und Blumen zu kaufen. Etwa 70 000 Besucher zählt der Hamburger Fischmarkt jede Woche.

Die Reeperbahn

Wer kennt sie nicht, die wahrscheinlich bekannteste Amüsiermeile der Republik. Zusammen mit einigen weiteren benachbarten Straßenzügen, allen voran die Große Freiheit bestimmt sie das Nachtleben Hamburgs maßgeblich. Musicalfans und Theaterliebhaber finden hier ebenso ein vielfältiges Angebot vor.

Sankt Pauli

Die Heimat des gleichnamigen Fußballvereins erstreckt sich entlang der Reeperbahn, wartet aber neben der bekannten Amüsiermeile mit weiteren Sehenswürdigkeiten wie dem Luftschutzbunker Flakturm IV und der romantischen Hafenstraße auf. Die Häuser hier stammen vorwiegend aus der Gründerzeit und waren lange Zeit von alternativen Gruppen besetzt. Noch immer kommt es hin und wieder zu Häuserkämpfen und Räumungen.

Alster
Alster

Die Alster

Eine Wasserfläche mitten in der Innenstadt – das kann nicht jede Stadt vorzeigen. Hier lassen sich kurzweilige Spaziergänge und Radtouren unternehmen oder mit dem Boot das stimmungsvolle Binnengewässer erfahren. Die kleinere Binnenalster und die größere Außenalster verbinden sich über die Kennedy-Brücke und die Lombardi-Brücke hinweg zu einem attraktiven Naherholungsgebiet in bester Wohnlage. Schließlich residiert hier auch Udo Lindenberg im legendären Kempinski Hotel Atlantic.

Planten un Blomen

Planten un Blomen bezeichnet eine der schönsten Grünanlagen Hamburgs. Mit seinen Wasserlichtspielen, Tropengewächshäusern, japanischem Garten und großen Spielflächen ist es Hamburgs facettenreichste Parkanlage und ein Garten der Vielseitigkeit.

Planten un Blomen
Planten un Blomen

Die HafenCity – Ein neuer Stadtteil entsteht in Hamburg

Mittlerweile ist die Stadt in der Stadt schon weit fortgeschritten. Der westliche und zentrale Teil des 140 Hektar großen Stadtentwicklungsgebiets wurde schon weitgehend fertiggestellt. Nur im Osten rund um den langgestreckten Baakenhafen wird noch kräftig gebaut. Inzwischen wohnen bereits etwa 2 500 Menschen hier. Eine neue U-Bahnlinie verbindet bereits seit 2012 die HafenCity mit der Innenstadt.

Interessante Museen in Hamburg

In Hamburg hat man die Qual der Wahl zwischen vielen unterschiedlichen Museen. Je nach Interesse bietet sich hierfür zum Beispiel die Hamburger Kunsthalle, das Internationale Maritime Museum, das Deutsche Hafenmuseum oder das Auswanderer-Museum BallinStadt an. Wer mehr über die Geschichte der stolzen Hansestadt erfahren möchte, ist im Museum für Hamburgische Geschichte am richtigen Ort. Hinzu kommen mehrere Museumsschiffe und der Museumshafen in Övelgönne.

Anreise nach Hamburg und weitere nützliche Informationen

Hamburg ist bestens mit dem ICE erreichbar. Der Hauptbahnhof liegt mitten im Zentrum in der Nähe des Rathaus und der Binnenalster. Gleich ums Eck liegt der Busbahnhof, wo unter anderem FlixBus hält. Aber auch per Flugzeug erreicht man Hamburg schnell aus allen Himmelsrichtungen. Nicht zuletzt ist Hamburg ein beliebter Stopp bei Kreuzfahrten.
Vor Ort bewegt man sich am besten mit der U-Bahn, der S-Bahn oder den Hafenfähren, die ebenfalls zum öffentlichen Stadtverkehr gehören. In der Innenstadt kann man sich auch gut zu Fuß fortbewegen. Auch zahlreiche Busse sind zu jeder Tages- und Nachtzeit quer durchs Stadtgebiet unterwegs.

Elbphilharmonie
Elbphilharmonie

Wer vorhat ein Musical zu besuchen, reserviert sich am besten schon vorab Karten im Internet. Zum König der Löwen setzt man direkt mit der Fähre über.

Am Elbstrand kann man übrigens nicht baden, trotzdem stellt diese Sandfläche ein lauschiges Plätzchen zum relaxen und plaudern dar. Insgesamt erstreckt sich der Elbstrand über 13 Kilometer.

Für Touristen lohnt es sich in vielen Fällen, die Hamburg Card zu erwerben. Mit ihr kann man alle öffentliche Verkehrsmittel des HVV nutzen und erhält satte Ermäßigungen auf viele Eintritte im Stadtgebiet, sei es in Museen, bei Schiffstouren, beim Einkaufen oder in verschiedenen Restaurants. Es gibt sie für einen oder für mehrere Tage

You may also like

Hinterlasse ein Kommentar