Home » Urlaub mit dem Wohnmobil: Tipps für Anfänger

Urlaub mit dem Wohnmobil: Tipps für Anfänger

by Urlauber
0 Kommentar 68 Ansichten
Wohnmobil-anfaenger

Das ABC des Wohnmobil-Urlaubs: Was jeder Einsteiger wissen muss

Die Urlaubszeit ist eine hervorragende Gelegenheit, mit dem Wohnmobil zu verreisen und die Welt zu sehen.

Das Wetter ist schön, die Campingplätze sind häufig gut besucht, aber preiswert, und es gibt viele Menschen, die sich freuen, wenn Sie über die Feiertage in ihrer Nähe bleiben.

Wenn Sie zum ersten Mal mit dem Wohnmobil unterwegs sind, sollten Sie sich jedoch darüber im Klaren sein, worauf Sie sich einlassen.

Die Aussicht auf einen Wohnmobilurlaub kann einschüchternd sein, und es ist möglich, dass man ungewollt in eine Falle gerät, aus der man nicht mehr herauskommt. Hier sind einige grundlegende Prinzipien, die jeder Neuling kennen sollte, um einen guten Start zu haben.

urlaub-mit-dem-Wohnmobil

Planen Sie Ihre Route vor der Zeit

Bevor Sie sich in Ihr Wohnmobil setzen und auf die Straße gehen, sollten Sie als Erstes Ihre Reiseroute planen. Dafür gibt es mehrere Faktoren, die dazu beitragen.

In erster Linie hilft es Ihnen, die Anzahl der Zwischenstopps zu reduzieren, damit Sie so schnell wie möglich an Ihr Ziel kommen. Zweitens können Sie auf diese Weise sicherstellen, dass Sie nicht im falschen Staat oder Land landen.

Um sich auf dem Campingplatz und in den Wohnmobilen Ihrer Nachbarn bewegen zu können, müssen Sie in der Lage sein, schnell und effizient zu manövrieren, sobald Sie an Ihrem Platz angekommen sin

ankommen-mit-wohnmobil

Entscheiden Sie, wie lange Sie sich aufhalten werden

Nachdem Sie Ihre Route geplant haben, sollten Sie sich mit sich selbst zusammensetzen und festlegen, wie viel Zeit Sie in jedem Staat oder jeder Nation verbringen wollen.

Wenn Sie in Ihrer Mobilität eingeschränkt sind und planen, die Herbst-, Winter- und Frühlingsmonate in Ihrem Wohnmobil zu verbringen, kann das den Prozess ein wenig erschweren.

Wenn Sie zum Beispiel Nordeuropa in den Frühjahr-, Herbst- und Wintermonaten besuchen möchten, sollten Sie einen längeren Aufenthalt in Betracht ziehen, um die Regenzeiten zu berücksichtigen.

Oder Sie möchten nach den Wintermonaten wieder nach Hause zurückkehren. In diesem Fall sollten Sie Ihren Aufenthalt verlängern, um den Sommermonaten Rechnung zu tragen.

Auf diese Weise können Sie Ihre Reise um die Jahreszeiten herum planen und müssen nicht mehr Zeit in einer Jahreszeit verbringen, als Sie erwartet hatten.

camper-mit-tisch

Kennen Sie die Grundlagen Ihres Wohnmobils

Sie sollten mit den Grundlagen des Wohnmobils vertraut sein, bevor Sie mit dem Fahrzeug Ihrer Wahl auf Reisen gehen. Wenn Sie feststecken und Hilfe brauchen, haben Sie bessere Chancen, diese zu bekommen, wenn Sie sich im Voraus informieren.


Hier sind einige Grundlagen, mit denen jeder Neuling vertraut sein sollte.

  • Wohnmobile sind geräumig optimierte kleine Häuschen . Alles, was Sie in dieser Umgebung tun, sollten Sie mit Freude tun, denn es ist ein anderes Leben wie zu Hause. –
  • In einem Wohnmobil können die Steckdosen schwer zugänglich sein, daher sollten Sie ein Verlängerungskabel mit auf die Reise nehmen. In einem Wohnmobil funktionieren Geräte möglicherweise anders, wie Sie es gewöhnt sind. Wenn Sie beim Kochen oder bei anderen häuslichen Aufgaben die besten Ergebnisse erzielen wollen, sollten Sie einen kleinen tragbaren Campingkocher mitnehmen. Es ist eine gute Idee, einen kompetenten Routenführer dabei zu haben, vor allem, wenn Sie lange Strecken zurücklegen
wohnmobil-stauraum

Nehmen Sie alles mit, was Sie für Ihren Aufenthalt brauchen

Wenn Sie vorhaben, längere Zeit an einem Ort zu bleiben, ist es eine gute Idee, alles einzupacken, was Sie für Ihren Komfort benötigen.

Auch wenn es unbedeutend erscheinen mag, kann Ihnen das eine Reihe von Problemen ersparen, wenn Sie einen Zwischenstopp einlegen müssen.

  • Lebensmittel für den Verzehr von zwei Wochen sollten mitgenommen werden. Nehmen Sie zusätzliche warme Kleidung mit, wenn Sie in ein Land oder eine Nation reisen wollen, in der es das ganze Jahr über kühl ist; andernfalls verschwenden Sie Ihr Geld.
  • Nehmen Sie ein Wasserfiltersystem mit. Die Mitnahme eines Wasserfilters an ein Reiseziel in der Nähe eines Flusses oder Sees ist empfehlenswert, wenn Sie vorhaben, aus der Wasserquelle zu trinken.
  • Bringen Sie einen Benzinkanister mit. Die meisten Staaten und Nationen haben zwar Beschränkungen, wie oft Sie Ihren Tank füllen dürfen, aber es ist eine gute Idee, einen Benzinkanister für den Fall der Fälle bereitzuhalten.
  • Papierhandtücher und Campingtoilettenpapier sollten mitgenommen werden. Wenn Sie vorhaben, längere Zeit an einem Ort zu bleiben.
wohnwagen-sitzecke

Der erste Schritt ist das Anschließen

Wenn du an deinem Platz ankommst, solltest du dich um einige Dinge kümmern, um sicherzustellen, dass du für deinen Aufenthalt gerüstet bist. Zuallererst müssen Sie einen Parkplatz für Ihr Wohnmobil finden.

Wenn Sie in einem Wohnmobilstellplatz übernachten, sollte dies ein recht einfacher Vorgang sein.

wohnwagen-stellplatz
In Großstädten gibt es extra Stellplätze für Wohnmobile die Sei anfahren können, sollten Sie zum Beispiel eine Städetreise planen.

Wenn Sie auf einem öffentlichen Campingplatz oder auf einem Privatgrundstück kampieren, sollten Sie darauf achten, dass Ihr Wohnmobil gut gereinigt ist, bevor Sie es auf den Parkplatz stellen.

Wenn Sie an Ihrem Zielort angekommen sind, sollten Sie als Erstes Ihren Wassertank voll auffüllen. Das hilft Ihnen, die Vorschriften einzuhalten, und verhindert, dass Ihre Leitungen vereist werden.

Ein weiterer wichtiger Schritt besteht darin, sicherzustellen, dass Ihr Computer ordnungsgemäß an das Netzwerk angeschlossen ist. Je nachdem, wo Sie sich befinden, ist dies nicht ganz so wichtig wie bei Ihnen zu Hause.

Die zwei wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie abreisen

  1. Führen Sie Ihre Recherchen durch. Es ist wichtig, dass Sie sich vor einer solchen Reise gut informieren über Länder, Vorschriften und Regeln. Im Internet finden Sie eine Fülle von nützlichen Informationen, und Sie können sich auch Bücher und Handbücher in Ihrer örtlichen Bibliothek oder Buchhandlung ausleihen.
  2. Bringen Sie einen kleinen tragbaren Brenner mit. Nachdem Sie sich mit den Grundlagen vertraut gemacht haben, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass Sie einen tragbaren Kocher mit auf den Campingplatz nehmen müssen. Je nachdem, wo Sie untergebracht sind, kann sich dieser als weitaus wertvoller erweisen als an Ihrem üblichen Aufenthaltsort.

Tipps für die Reise

Nicht vergessen:

an-anschusskabel-denken
Anschlusskabel/Stromkabel sowie Adaoter für Anschlüsse im Ausland nicht vergessen
  • CEE-Anschlusskabel für Strom.
  • Kabeltrommel/Verlängerungskabel.
  • Frischwasserschlauch oder neue Gießkanne (zum Befüllen des Wassertanks)
  • Abwasserschlauch.
  • Abwassertank oder (Falt-) Eimer.
  • Frischwasserzusatz (z.B. Silberionen von WM aquatec)
  • Gasflaschen
  • Auffahr- & BremskeileWC-Hygiene
  • Besen, Handfeger und Schaufel
  • Leiter oder Trittstufe
  • Wäscheleine & Klammern oder auch Wäscheständer
  • Vorzelt
  • Decken & Kissen
  • Klapptisch & Campingstühle
  • Wäschekorb
  • Werkzeug
  • Ordnungsboxen
  • Fußabtreter oder Gummimatte
  • Panzertape & Kabelbinder
  • Taschenlampe

Schlussfolgerung: Ist ein Wohnmobil-Urlaub etwas für Sie?

Wer zum ersten Mal mit einem Wohnmobil unterwegs ist, steht wahrscheinlich unter großer Anspannung. Es aber niemanden bange sein. Richtig vorbereitet kann man die Reise in vollen Zügen genießen!

urlaub-wohnmobil

Nehmen Sie sich Zeit und recherchieren Sie gründlich. Sie werden froh sein, dass Sie sich die Zeit dafür genommen haben.

Und vergessen Sie nicht, einige dieser unverzichtbaren Dinge einzupacken, um Ihre Reise bequemer und angenehmer zu gestalten.

You may also like

Hinterlasse ein Kommentar