Home » Familienurlaub am Gardasee: die größten Highlights

Familienurlaub am Gardasee: die größten Highlights

by Urlauber
0 Kommentar 22 Ansichten
familienurlaub-am-gardasee

Der Gardasee ist ein beliebtes Urlaubsziel – nicht nur für Erwachsene, auch für Familien mit Kindern. Kein Wunder, denn spannende Ausflugsziele, kinderfreundliche Unterkünfte und ganz viel Sonne warten hier auf die Urlauber. Doch was sind die größten Highlights am Gardasee, die man in einem Familienurlaub auf keinen Fall verpassen sollte? Das erläutern wir im Folgenden.

Riva-del-Garda
Riva del Garda

Badeurlaub mit Kindern am Gardasee

Von Mai bis September ist es angenehm warm am Gardasee. Und da viele Kinder echte Wasserratten sind, ist der Gardasee natürlich prädestiniert zum Baden. Vor allem mit kleinen Kindern ist der See ideal, da es an vielen Stellen recht flach ins Wasser geht. Da die meisten Strände allerdings steinig sind, empfehlen sich in jedem Fall Badeschuhe für Groß und Klein. Schöne Strände gibt es zum Beispiel am Südufer in Sirmione, aber auch das Nordufer mit Riva del Garda hat wunderschöne Strände mit großen Wiesenflächen zu bieten. Das Beste: Die großen Strände sind meistens gut ausgebaut in Sachen Infrastruktur. Ein kleiner Snack oder ein kühles Eis können zwischendurch also problemlos gekauft werden. Auch die nahegelegenen Seen Ledrosee und Tennosee sind malerisch und perfekt zum Baden geeignet.

baden-am-gardasee

Wandern mit Kindern am Gardasee

Das Schöne am Gardasee ist, dass hier nicht nur Badeurlaub, sondern gleichzeitig Wanderurlaub möglich ist. Diese Kombination macht die Region so reizvoll. Wer also nicht nur baden möchte, sondern auch gern wandern geht, der ist am Gardasee mit der bergigen Landschaft rund um das Ufer genau richtig. Wer mit dem Kinderwagen wandern möchte, der ist auf dem Ponale Wanderweg in Riva del Garda bestens aufgehoben. Der Panorama Wanderweg ist gut mit einem Kinderwagen begehbar und bietet traumhafte Ausblicke über den See. Toll zum Wandern ist auch das höchste Bergmassiv des Gardasees, der Monte Baldo. Von Malcesine aus führt eine Seilbahn auf den Berg und oben laden verschiedene Touren zum Wandern ein. Dieses Gelände ist teilweise aber eher ungeeignet für einen Kinderwagen. Wer mit sehr kleinen Kindern unterwegs ist, sollte hier besser eine Kraxe zum Tragen mitnehmen. Welche Vorteile diese bietet und wie man eine geeignete Kraxe für Kinder findet, ist in diesem Magazin-Artikel sehr schön beschrieben.

Monte-Baldo-blick-auf-gardasee
Monte-Baldo Blick auf den Gardasee

Ausflüge mit Kindern am Gardasee

Manche Kinder interessieren sich noch nicht so richtig für Museen, daher finden sie diese schnell langweilig. Aber die Gardasee-Region hat zahlreiche weitere Ausflugsmöglichkeiten zu bieten, die sich mit Kindern gut anschauen lassen. Der Varone Wasserfall in Riva del Garda zum Beispiel ist ein tolles Ausflugsziel. Hier läuft man durch einen wunderschönen botanischen Garten mit zahlreichen verschiedenen Pflanzen bis zu einem Wasserfall. In der Schlucht kann man mitunter ganz schön nass werden vom herabprasselnden Wasser. Spaß und eine Abkühlung im Sommer sind hier also garantiert. Zum Ausruhen zwischendurch sind genügend schattige Sitzmöglichkeiten vorhanden.

Madonna-della-Corona
Madonna-della-Corona

Die Wallfahrtskirche Madonna della Corona ist ebenfalls ein schönes Ausflugsziel mit Kindern am Gardasee. Diese Kirche dürfte selbst auf die Kleinen ordentlich Eindruck machen, denn die thront inmitten einer Felswand. Wer mit dem Auto anreist, stellt es in Spiazzi ab und läuft dann über einen schattigen Weg mit riesigen Bronzefiguren bis zur Felskirche. Auch dieser Weg lässt sich mit einem Kinderwagen gut begehen.

Freizeitpark mit Kindern am Gardasee

Der Gardasee ist natürlich auch weltbekannt für den berühmten Gardaland Park in der Nähe von Verona. Das Gardaland ist dabei nicht nur ein Freizeitpark mit Sealife Aquarium, sondern es gibt auch zahlreiche Restaurants und sogar Hotels, sodass man direkt im Resort schlafen kann. Der Park an sich hat aber bereits so einiges für die Kleinen und auch für Erwachsene zu bieten. Achterbahnen, Wasser-Achterbahnen, der Legoland Water Park, ein Peppa Pig Land und vieles mehr warten hier auf die Besucher.

gardaland

Die Attraktionen sind so zahlreich, dass sich im Gardaland auch gut und gern mehrere Tage verbringen lassen. Wer mit kleineren Kindern unterwegs ist, der fährt am besten außerhalb der Ferienzeiten ins Gardaland, denn dann ist der Park nicht so überlaufen. Wichtig zu beachten: Bei vielen Attraktionen gilt eine Mindestgröße von 1,20m und ein Erwachsener als Begleitung ist Pflicht.

Fazit

Der Gardasee ist perfekt geeignet für einen erlebnisreichen Familienurlaub. Ob Entspannung am Strand, Naturgenuss beim Wandern und bei Ausflügen oder beeindruckendes Abenteuer im Freizeitpark – hier kommen alle auf ihre Kosten. Wer seinen nächsten Familienurlaub plant und noch nie am Gardasee war, sollte diese Destination unbedingt auf seinen Zettel schreiben.

You may also like

Hinterlasse ein Kommentar