Home » Die schönsten Schnorchelorte in Europa

Die schönsten Schnorchelorte in Europa

by Urlauber
0 Kommentar 228 Ansichten
schnorcheln-in-europa

Welcher leidenschaftliche Schnorchler kennt sie nicht, die traumhaften Unterwasserwelten von Raja Ampat, Sipadan oder den Similian Islands. Aber was viele Wassersportler nicht wissen ist, dass sie gar nicht um die halbe Welt fliegen müssen, um wirklich paradiesische Schnorchelspots zu finden. Auch in Europa gibt es zahlreiche Regionen unter Wasser, die den Vergleich mit Asien nicht scheuen müssen.

Eine kunterbunte und ausgefallene Artenvielfalt sowie schillernde spannende Riffe finden begeisterte Sportler auch in Italien, Griechenland, Malta und Kroatien vor. Freunde der Unterwasserwelt können an der Cala Coticco oder am Kap Kamenjak unvergessliche Schnorchelgänge unternehmen.

Kap Kamenjak
Kap Kamenjak

Schnorcheln in Europa: ein Überblick

  • Cala Coticcio, Italien
  • Balos, Kreta, Griechenland
  • Blaue Lagune, Korfu, Griechenland
  • Blaue Lagune, Malta.
  • Kap Kamenjak, Kroatien
  • Punta Prosciutto, Italien
  • Nationalpark Calanques, Frankreich
  • Port d’Andratx, Mallorca, Spanien

Die schönsten Schnorchelorte in Europa

Cala Coticcio in Italien

Die Cala Coticcio in Italien ist eines der echten Traumziele für begeisterte Schnorchler. Das glasklare und warme Wasser sorgt für perfekte Bedingungen. Die Farben des Meeres variieren von Azurblau bis Türkisblau in allen denkbaren Zwischentönen. Nicht umsonst vergleichen viele Menschen die Cala Coticcio mit Tahiti.

Auch die Strände in der Bucht gehören zu den schönsten Stränden von ganz Italien. In der Nähe der Bucht haben sich dank der herrlichen Voraussetzungen gleich mehrere Tauch- und Schnorchelschulen angesiedelt. Schnorchler, die unter einheimischer und fachkundiger Anleitung das Schnorcheln lernen möchten, finden also ein vielfältiges Angebot vor.

Cala Coticcio
Cala Coticcio

Die windgeschützte Bucht ist schließlich der beliebteste und schönste Schnorchelspot des Landes. In der Cala Coticcio treffen weiße Sandstrände auf klares, türkisblaues Wasser, daher müssen die Schnorchler nicht weit rausschwimmen, um die Artenvielfalt der außergewöhnlich schönen Unterwasserwelt zu beobachten.

Viele der Riffe liegen unweit des Strandes an den Kalksteinfelsen. Es macht viel Freude, an diesen markanten Felsen entlang zu Schnorcheln und die bunten Fische zu beobachten. In dem extrem klaren Wasser vor den Steinen tummeln sich vor allem Seebrassen, Lippfische und Pfeifenfische. Zahlreiche bunte Quallen und Krebse leben ebenfalls in der Bucht.

Punta Prosciutto in Italien

Der zweite bekannte Schnorchelspot in Italien liegt in der Provinz Lecce in Apulien. Die Punta Prosciutto ist ein Teil der Gemeinde Porto Cesareo, deren Landschaft ebenfalls von der mediterranen Vegetation, dem kristallklaren Wasser und den kilometerlangen Sandstränden geprägt wird.

Punta Prosciutto
Punta Prosciutto

Der Strand Punta Prosciutto erstreckt sich im Nordwesten von Lecce auf einer kleinen Halbinsel. Die Dünen türmen sich an vielen Stellen mehrere Meter hoch auf, daher ist der Strand über Holzstege zu erreichen. In dem klaren Wasser können unterschiedliche Wassersportarten ausgeübt werden, neben den Schnorchlern kommen auch Kiter und Surfer nach Lecce. In der Hauptsaison versorgen mobile Kioske die Strandbesucher.

Die Bucht von Balos auf Kreta

Die Bucht von Balos auf Kreta ist dank der langen Sandbank, die als eine natürliche Brücke zwischen zwei Inselchen dient, einer der malerischsten und bekanntesten Orte im Mittelmeerraum. Dazu kommen das türkisfarbene Wasser und die felsige, gelbe Landschaft.

Diese Farbkombination lässt augenblicklich Urlaubsträume in Erfüllung gehen, die Bucht bleibt auf jeden Fall jedem Besucher in Erinnerung. Da das Wasser an beiden Seiten der Sandbank sehr flach ist, kann man weit ins Wasser gehen. Der magische rosafarbene Schimmer an vielen Stellen stammt von den unzähligen zerkleinerten Muscheln.

Balos auf Kreta
Balos auf Kreta

Die Felsen, die stellenweise steil ins Meer abfallen, bieten vielen Tieren einen geschützten Lebensraum. Diese Felsen sind für Schnorchler besonders interessant, da sich hier die meisten Fische versammeln. Besonders in den Morgenstunden herrscht hier ein reger Betrieb.

Die Insel Kreta generell ein hervorragender Ort für Schnorchelanfänger. Das Wasser ist stets an vielen Stellen flach, ruhig und klar. Der rosafarbene Elafonisi Strand auf Kreta gilt als einer der schönsten Strände von ganz Europa. Vor den Klippen bietet sich eine besonders gute Sicht unter Wasser.

Elafonisi Strand
Elafonisi Strand

Die Blaue Lagune auf der Insel Malta

Auch die Blaue Lagune auf der Insel Malta zählt zu den attraktivsten Schnorchelplätzen Europas. Die Bucht trägt ihren Namen nicht ohne Grund, das Wasser schillert je nach Sonnenstand in allen erdenklichen Blautönen. Der Schnorchelplatz liegt zwischen den malerischen Inseln Comino und Cominotto im Mittelmeer.

Blaue Lagune auf Malta
Blaue Lagune auf Malta

Für viele Urlauber ist dieses Ziel ein kleines Badeparadies. Die Anreise erfolgt mit der Fähre, ab Għajnsielem auf Gozo und Ċirkewwa. Als Alternative zu der Fähre können auch private Boote gemietet werden. Allein die Anfahrt ist schon ein echtes Erlebnis.

Die Küste von Kroatien

An der Küste von Kroatien befindet sich eine Vielzahl an guten Schnorchelplätzen. Die Meeresfauna ist besonders reich und intakt, da das Wasser sehr sauber ist. Besonders empfehlenswert ist ein Schnorchelausflug am Kap Kamenjak.

Das Kap Kamenjak liegt im Süden der Halbinsel Istrien und steht größtenteils unter Naturschutz. Die Hauptattraktion sind neben dem türkisfarbenen Wasser, die herrlichen Sandstrände, die versteckten Buchten und die duftenden Pinienwälder. Herausragende Cafés und Restaurants sowie anderen touristischen Einrichtungen runden das Urlaubsangebot perfekt ab.

kroatien-und-strand

Der Nationalpark Calanques in Frankreich

Der Nationalpark Calanques in Frankreich mit seinen fjordähnlichen Buchten im Kalkgestein ist eine ganz besondere Attraktion für Schnorchler. Die schmalen Buchten mit den Felsklippen in der Nähe von Marseille ziehen Jahr für Jahr zahlreiche Wassersportfreunde an.

Der Nationalpark ist ein hervorragender Ort für einen entspannten Urlaub am Meer. Er hat alles, was Schnorchler für ein sensationelles Unterwassererlebnis benötigen: klares Wasser, ein reiches und abwechslungsreiches Meeresleben sowie intakte Naturlandschaften.

Nationalpark Calanques
Nationalpark Calanques

Der bezaubernde Port d’Andratx liegt 5 Km entfernt von Andratx Stadt entfernt und ist einer der hübschesten Häfen von Mallorca. Der exklusive Jachthafen Port d’Andratx ist daher eine echte Nobeladresse auf der Insel. Zahlreiche Prominente kommen hier zu Besuch.

Das Wasser ist an sonnigen Tagen erstaunlich blau und daher ein schickes Reiseziel mit einer einzigartigen Flora und Fauna. Die Küstenlinie ist aufgrund des außergewöhnlich reichen Meereslebens ein beliebtes Ausflugsziel.

Die richtige Schnorchelausrüstung

Nur mit einer guten Schnorchelausrüstung lässt sich ein Schnorchelausflug wirklich genießen. Schlechte Masken, Schnorchel und Flossen werden schnell zum Spielverderber. Daher ist es wichtig, sich vor dem Kauf zu informieren.

Für den richtigen Sitz muss eine gute Schnorchelmaske aus einem weichen, antiallergischen Material bestehen und bequem und anpassungsfähig sein. Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind unterschiedliche Größen erhältlich. Zudem variieren die Gesichtsformen von schmal bis breit, daher ist es sinnvoll, die Maske vor dem Kauf anzuprobieren.

schnorchelmaske

Das Maskenband sollte zudem stufenlos verstellbar sein und im Wasser problemlos nachgestellt werden können. Ein Spritzwasserschutz und ein Ausblasventil am Schnorchel reduzieren das Wasserschlucken beim Schnorcheln. Das Mundstück mit Auslassventil besteht im Idealfall wie die Maske aus einem weichen Material wie Silikon.

schnorchelausruestung

Gute Flossen sind optimal auf die Bedürfnisse beim Schnorcheln und Schwimmen abgestimmt und haben ein anatomisch geformtes, weiches und bequemes Fußteil, welches einen guten Halt bietet, aber keine Druckstellen verursacht. Nur wenn der Halt der Flossen fest ist, können Schnorchler leicht und schnell durchs Wasser gleiten.

Zum Verstauen eignet sich eine wasserfeste und robuste Transporttasche aus Nylon. Um das Beschlagen der Maske zu verhindern, sind im Handel Sprays erhältlich.

schnorcheln-im-Mittelmeer

Die besten Schnorchelspots Europas: Fazit

Schnorchler müssen nicht weit reisen, um einen perfekten Schnorchelspot zu finden. Vor allem im Mittelmeerraum befinden sich zahlreiche gute Unterwassergebiete mit kristallklarem Wasser und einer abwechslungsreichen Tier- und Pflanzenwelt. Italien, Griechenland und Kroatien haben für Schnorchel-Liebhaber die schönsten Buchten und Lagunen im Angebot.

You may also like

Hinterlasse ein Kommentar