Home » Die Schweiz erleben

Die Schweiz erleben

by Urlauber
0 Kommentar 85 Ansichten
schweiz

Die Schweiz gewinnt weiter an Popularität und wird von Jahr zu Jahr immer beliebter bei Touristen, auch aus den deutschsprachigen Nachbarländern. Die Gründe dafür sind genauso vielfältig wie das Land als Urlaubsregion, was der folgende Artikel etwas genauer beleuchten und hervorheben wird. Wer sich also für seinen nächsten Urlaub noch nicht festgelegt hat und etwas sucht, das wirklich in Erinnerung bleiben kann, sollte sich mit diesen Informationen vertraut machen – alles Weitere ist im Anschluss nur noch Formsache.

Ein Land verschiedener Sprachen und Kulturen

Vielsprachigkeit ist schon immer ein zentrales Thema in der Schweiz. Insgesamt gibt es hier vier verschiedene Amtssprachen, die da heißen: Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch. So ist für die Bewohner eines jeden Landesteils etwas dabei und den Kindern wird in der Schule eine Fremdsprache beigebracht, so dass ein junger Schweizer schon sehr früh verschiedene Sprachen beherrscht.

Durch die Sprachfärbung ist auch jeder Landesteil etwas anders geprägt und an die Nation angelehnt, die sowohl sprachlich als auch geografisch an die Grenze stößt. Im Westen ist das Lebensgefühl eher Französisch und durch diesen Einschlag geprägt, während der der Norden und Osten zum Großteil dem Süddeutschen Lebensgefühl nahe kommt.

Lauterbrunnen-schweiz

Befindet man sich dagegen im Süden, wähnt man sich Südtirol und dem sonnigen Süden nahe, was ein Gefühl wie in Italien auslösen kann. In keinem anderen Land der Welt kann der Reisende so schnell, innerhalb von wenigen Stunden, eine kleine Reise durch Europa erleben. Je nachdem, welcher Typ man selbst ist, kann man sich in genau dem Teil aufhalten, der einen am meisten anzieht und gerade zur Gemütslage passt.

Geschichtliche Hintergründe und Grundinformationen

Die Schweizer, die auch immer wieder als Eidgenossen bezeichnet werden, finden eine geschichtliche Heimat rund um den Vierwaldstädter See und den Gründungsmythos des Wilhelm Tell, der auch hierzulande durch das Werk von Friedrich Schiller bekannt wurde. Der bis heute als Nationalheld verehrte Tell war Kopf einer Bewegung, die sich in den drei Kantonen Uri, Schwyz und Unterwalden formierte, um den Besatzern aus Österreich Paroli zu bieten und das Joch der Unterdrückung abzuwerfen.

winterlandschaft-schweiz

Der damals gefasste Beschluss, nie wieder einen absoluten Herrscher zu akzeptieren und für immer frei bleiben zu wollen, wirkt bis heute nach und ist immer noch zentraler Bestandteil der schweizerischen Kultur und Politik. Durch die Wirren und Kriege der Jahrhunderte hindurch konnte die Schweiz immer neutral bleiben und sich einen Status als neutrales Land bewahren. Nicht zuletzt das ausgeklügelte und weltweit operierende Bankensystem ist dafür mitverantwortlich, dass die Köpfe der Welt das kleine Land in den Alpen stets in Frieden und Ruhe am Rande aller Konflikte leben ließen.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Vor allem Wintersportfans kommen hier in der Wintersaison voll auf ihre Kosten. Eine Vielzahl an Skigebieten steht zur Verfügung, teilweise auch sehr exklusiv und weltbekannt. Orte wie St. Moritz, wo man auf dem Corvatsch-Gletscher auch bei Nacht fahren kann, sind über die Grenzen Europas hinaus beliebt und werden immer wieder von Promis, Stars und Sternchen heimgesucht.

St. Moritz
St. Moritz

Ein Bummel durch diese Skiorte ist immer ein Erlebnis und kann auch im Sommer sehr unterhaltsam sein. Wanderungen, Gletschertouren, Klettersteige und weitere Outdoor-Aktivitäten laden zu einem aktiven Urlaub ein und verknüpfen die Kultur mit dem Gemüt der Schweizer. Auch Canyoning und Rafting werden an verschiedenen Orten angeboten und laden zu Abenteuern unter freiem Himmel ein. Zu den Sehenswürdigkeiten der Schweiz zählen neben den Naturwundern auch die Regionen rund um den Bodensee und im urbanen Bereich. Die Schweiz besitzt eine Vielzahl an Städten und Dörfern, die ein unvergleichliches Flair bieten und den Urlauber komplett in die schweizerische Welt eintauchen lassen.

rafting-in-der-schweiz

Spektakuläre Natur und atemberaubende Landschaften

Berge wie das Matterhorn sind weltbekannt und bieten Fotopanoramen, die sich in jedem Wohnzimmer gut machen. Die Alpen sind gerade in der Schweiz hoch und schroff, was jeden Naturliebhaber auf seine Kosten bringen wird. Wilde Gebirgsbäche, Wasserfälle und türkisfarbene Flüsse sind vor allem zu Zeiten der Schneeschmelze einen Anblick wert.

schweizer-landschaft

Auch die Almen und Hochwiesen, auf denen die Geschichten rund um Heidi entstanden, die von Johanna Spyri in die Welt getragen wurden, sind im Frühjahr und Sommer ein Ort der Ruhe und Kraft. Hier blühen Edelweiß und Enzian, Murmeltiere und Adler können beobachtet und mit ein wenig Glück fotografiert werden. Geführte Wanderungen und Touren durch die spektakulärsten Regionen der Schweiz sind jederzeit buchbar und zeigen das Land von seiner wildesten Seite.

Urtümliche Kulinarik und einzigartiger Gaumenschmaus

Wer kennt die typischen Speisen nicht, die einem sofort in den Sinn kommen, wenn der Name der Schweiz fällt. Gerade der Schweizer Käse, der aus so vielen verschiedenen Tälern wie dem Emmental stammt, ist Kennern und Genießern ein Begriff. Auch Rösti und Raclette gehören zur Esskultur dazu, so wie auch Fondue und Züricher Geschnetzeltes.

schweizer käse
schweizer käse

Doch neben dem Käse ist auch die Schokolade der Schweiz über die Landesgrenzen hinaus bekannt und für alle Fans des Süßen eine Reise wert. Fabrikverkäufe und geführte Touren durch die Manufakturen sind an verschiedenen Standorten möglich und geben einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen weltbekannter Marken und Traditionsbetriebe. Die Schweiz bietet auch aufgrund ihrer verschieden sprachlich geprägten Landesteile ganz eigene Spezialitäten, die entdeckt und genossen werden können, je nachdem in welcher Region man sich gerade befindet.

Zürich
Zürich

Städte, die es zu sehen lohnt

Die Messestadt Basel ist für Fans von Schmuck und Uhren interessant und kann vor allem auch jungen Menschen ein abwechslungsreiches Nachtleben bieten. Auch Zürich und die Hauptstadt Bern sind eine Reise wert, wo Attraktionen wie der Bärenpark, der 365 Tage im Jahr kostenlos betreten werden kann und das Wappentier präsentiert, besucht und erlebt werden können.

Basel
Basel

Bern beheimatet auch das politische Zentrum des Landes und ist vor allem für politisch und geschichtlich interessierte Menschen relevant. Auch Zermatt am Fuße des Matterhorns ist einzigartig in Lage und Flair und kann wie auch Genf, das sehr französisch ausgerichtet ist, mit einem ganz eigenen Charme bestechen. Zu den weiteren Highlights gehören Lausanne und Luzern, auch St. Gallen und das italienisch geprägte Lugano können Eindrücke bieten, die so nur dort zu erleben sind.

Bern

Die Währung und rechtliche Aspekte

Der Schwizer Franken ist traditionell eine starke Währung und stets in einem Kurs anzutreffen, der mit allen großen Währungen der Welt konkurrieren kann. Insgesamt erscheint einem Tourist das Leben in der Schweiz sehr teuer und nicht gerade günstig, was auch daran liegt, dass der durchschnittliche Schweizer deutlich mehr verdient, als es beispielsweise in Deutschland der Fall ist.

So gesehen ist für einen Schweizer der Alltag genauso teuer oder günstig wie für andere Europäer auch. Worauf ebenfalls geachtet werden sollte, sind die strengen und genau kontrollierten Tempolimits, die im ganzen Land einzuhalten sind. Dazu ist auch eine Vignette nötig, ohne die ein Passieren der wichtigen Landesstraßen nicht möglich ist. Strafen können hier sehr empfindlich ausfallen und teilweise sehr schmerzhafte Summen ausmachen. Und da die Schweizer generell ein ruhiges und unaufgeregtes Völkchen sind, sollte lautes Reden oder laute Telefonate im Zug oder Restaurant vermieden werden.

Lugano
Lugano

Wer sich viel in der Natur aufhalten möchte, sollte immer bedenken, dass das Wetter sehr schnell umschlagen kann und innerhalb von nur wenigen Minuten aus Sonnenschein ein Unwetter werden kann. Die Berge sind zwar idyllisch, jedoch auch gefährlich und mitunter launisch. Im Vorfeld von Wanderungen und längeren Touren sollte daher im Vorfeld recherchiert werden, wo auf der Route Übernachtungsmöglichkeiten und Hütten zum Unterstehen und Schutz anzutreffen sind. Plant man seine Wege dann anhand von ihnen, kann man jederzeit Zuflucht und Schutz vor den Launen der Natur finden und auf der sicheren Seite sein. Auch Gletscherregionen sind durch den Klimawandel und die kürzlich geschehenen Unglücke mit Vorsicht zu genießen und immer besser mit einem ortskundigen Guide oder Experten aufzusuchen.

Ein Fazit

Die Schweiz erleben bedeutet also ein Land zu bereisen, das genauso vielfältig wie seine Bewohner ist. Spektakuläre Natur, gastfreundliche Menschen und historische Sehenswürdigkeiten bieten im Herzen Europas eine Destination an, die nachhaltig in Erinnerung bleibt und zum Wiederkommen einlädt.

wandern-in-der-schweiz

Mit ein wenig Kreativität und Unternehmungslust ist es ein Leichtes, eine abwechslungsreiche Route zusammenzustellen und die interessantesten Winkel des Landes einzubauen. Ob alleine, als Paar oder mit der ganzen Familie – für Groß und Klein ist überall etwas geboten und Highlights am Ende eines jeden Tages auf der Habenseite. Grüezi und Hallo Schwiiz, worauf noch länger warten?

Hinterlasse ein Kommentar